Home
Aktuelles
Veranstaltungen
Über uns
Termine
Ausschreibungen
Wettkampfergebnisse
Kontakt / Impressum


Am 15.09.2018 veranstaltete der Schützenkreis Torgau-Oschatz den schießsportlichen Wettkampf um den Pokal des Landrates Nordsachsen auf den Schießanlagen des Schießsportclubs Neiden 1997 e.V.

Der Vielfältigkeitswettkampf mit statischen und dynamischen Disziplinen um den Wanderpokal wurde im Jahr 2011 unter der Schirmherrschaft Michael Czupallas initiiert und erstmals in Schildau ausgetragen. Teilnahmeberechtigt an diesem disziplinreichen Ausscheid ist jede Vereinigung der Sportschützenkreise 9 (Torgau-Oschatz) und 13 (Delitzsch), entsprechend dem politischen Verwaltungsgebiet. Pro Verein sind höchstens zwei Mannschaften zugelassen. Jede der Mannschaften hat aus drei Schützen irrelevanter Altersklassen zu bestehen, wovon jeder Schütze in einer anderen Disziplin starten muss. Zur Auswahl standen in diesem Jahr die Disziplinen Wurfscheibe Trap, laufenden Scheibe Luftgewehr 10 m, 25 m KK-Pistole, 50 m KK-Gewehr und 100 m Ordonanzgewehr.
Vier Schützenvereine aus dem Schützenkreis Torgau-Oschatz folgten der Einladung zum interdisziplinären Wettkampf.

Pünktlich um neun Uhr begann der Wettbewerb auf den Schießständen des SSC Neiden. Der SSC Neiden trat mit zwei Mannschaften an den Start.Weiterhin war jeweils eine Mannschaft von der PSGi Schildau, der PSSG zu Oschatz und der Mügelner SG angereist. Die Schützenvereine hatten natürlich ihre besten Schützen zu diesem Wettkampf gesandt, um den begehrten Pokal des Landrates und das Preisgeld zu gewinnen. 

Alle Schützen gingen mit voller Begeisterung und Zuversicht bei bestem Schützenwetter in den Wettkampf. Nach etwa zwei Stunden war dieser beendet und es wurde die Auswertung in den einzelnen Disziplinen vorgenommen. Da die Ergebnisse aufgrund der vielfältigen Disziplinen nicht vergleichbar sind, wird die Wertung bei diesem Wettbewerb nach dem olympischen Punktesystem vorgenommen. Das bedeutet, dass der Erstplatzierte einer Disziplin sieben Punkte für seinen Verein erhält, der Zweitplatzierte fünf Punkte, der Drittplatzierte vier Punkte usw. Die Spitzensportler zeigten in den einzelnen Disziplinen ihr volles Können. So setzte sich Diana Kammer (Neiden) in der Disziplin lfd. Scheibe 10 m Luftgewehr deutlich von den übrigen Konkurrenten ab. Christoph Ritter (Schildau) gelang dies ebenfalls in der Disziplin 50 m KK-Gewehr und auch Marco Kroß in der Disziplin Wurfscheibe. Lukas Naujoks (Oschatz) siegte mit der KK-Pistole, Andreas Radeck (Oschatz) mit dem Ordonnanzgewehr auf 100 m. Im Endergebnis konnte sich die PSSG zu Oschatz erneut durchsetzen und erreichte mit 19 Punkten den ersten Platz vor der ersten Mannschaft des SSC Neiden mit 18 Punkten und der PSGi Schildau mit 15 Punkten auf den Plätzen zwei und drei. Die Mügelner SG und die zweite Mannschaft des SSCN lagen punktgleich auf dem vierten Platz.

Damit gewann die PSSG zu Oschatz zum sechsten Mal in Folge den Wanderpokal. Die Siegerehrung wurde in Abwesenheit des Landrates Kai Emanuel Kai durch die Dezernentin Soziales Frau Schmidt und den Kreisschützenmeister des Schützenkreises Torgau-Oschatz Uwe Kammer vorgenommen.

Für das nächste Jahr ist dieser Wettkampf um den begehrten Landratspokal wiederum auf der Schießanlage des Schießsportclubs Neiden fest eingeplant.